Home
Wir über uns
Der Vorstand
Termine
Schützenheimhocker
Geschichte
Mitglied werden
Berichte
Geburtstagsschießen
JHV 2019
König 2018
60 Jahre SVO
RWK
Fasching 2019
Fotos
Interessante Links
Impress. Datenschutz
Sitemap


Rückblick auf gelungenes Jahr – Umrüstung auf elektronische Stände

Zufrieden kann der Schützenverein „Edelweiß“ Obersdorf auf das vergangene Jahr zurückblicken.
1. Schützenmeister Hausmann lud alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Schützenheim nach Obersdorf ein, wo man das Jahr 2018 noch einmal revuepassieren ließ und langjährige Mitglieder auszeichnete.

In seinem Grußwort würdigte 1. Bürgermeister Michael Göth die Aktivitäten des Vereins und dankte allen, die zum sportlichen und gesellschaftlichen Gelingen beitragen. Er würdigte den Beitrag des Vereines zum kommunalen Gemeinwesen und überreichte eine Spende der Stadt. 1. Gauschützenmeister Dietmar Beyer übermittelte die Grüße des Schützengaues, dankte ebenfalls allen die über das Jahr Aufgaben im Verein wahrnahmen und betonte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein. 

 

Ehrenzeichen vergeben

Geehrt wurden mit dem „Silbernen Ehrenzeichen“ des Oberpfälzer Schützenbundes Melanie Stubenvoll, Markus Frischholz und Daniel Frischholz, mit der „Goldenen Verdienstnadel“ des OSB Anita Himmelhuber sowie mit der Verdienstauszeichnung des OSB Heinz Rathenow.

Für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Altbürgermeister Gerd Geismann geehrt. Auszeichnungen von Verein, OSB und DSB erhielten außerdem für 25-jährige Mitgliedschaft Sandra Schäffer, Kevin Klier, Martin Onasch und Hubert Scheffmann sowie für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein und in den Verbänden Rita Kirschner, Heiner Doleschal, Alfred Wendl und Hermann Birner. 

Mit der „Goldenen Vereinsnadel“ wurden Traudl und Josef Reichenberger, Helmut und Ingrid Meyer, Peter Pöppel, Erich Rötzer und Josef Grünwald geehrt.

 

von links nach rechts: Bürgermeister Michael Göth, Peter Pöppel, Hermann Birner, Alfred Wendl, Kevin Klier, Heinz Rathenow, Altbürgermeister Gerd Geismann, Josef Reichenberger, Traudl Reichenberger, Melanie Stubenvoll, Anita Himmelhuber, Gauschützenmeister Dietmar Beyer, Schützenmeister Georg Hausmann

 

Neue elektronische Schießstände angeschafft und in Betrieb genommen

Nachdem am 10.01.2018 in der Gesamtvorstandsitzung die Umrüstung auf 8 elektronische Schießstände beschlossen worden war, wurde ein Finanzierungsplan für die finanzielle Herausforderung erstellt und 3 Angebote wurden eingeholt und geprüft. Nach einem Probebetrieb stand fest welcher Hersteller das Rennen gemacht hatte und so konnte es in die konkrete Planungs- und Umsetzungsphase gehen. Im August erfolgte dann die Inbetriebnahme der neuen Stände.

Ohne die finanziellen Unterstützung der Sportförderung der Regierung der Oberpfalz, der Stadt Sulzbach-Rosenberg sowie zahlreicher großzügiger Spender und auch ohne die zahlreichen Arbeitsstunden vieler fleißiger Mitglieder, wäre es für den Verein nicht möglich gewesen, diese finanzielle Herausforderung zu bewältigen. Schützenmeister Hausmann dankte noch einmal ausdrücklich allen, die zum Gelingen dieses Großprojektes beigetragen haben. Die Umrüstung auf elektronische Schießstände sei eine lohnende Investition in die Zukunft des Schützenvereines und trage schon jetzt die ersten Früchte, da an den beiden Schießabenden zumeist alle Stände restlos belegt seien. Bleibt zu hoffen, dass dies auch ein Anreiz für Kinder und Jugendliche ist, sich dem Schießsport zuzuwenden, welcher nicht zuletzt aufgrund der Altersvoraussetzungen im Schülerbereich mit großer Konkurrenz auf dem Freizeitmarkt zu kämpfen hat. Dies sei nicht nur ein Obersdorfer Phänomen, wie Gauschützenmeister Beyer in seinem Grußwort sagte.

 

Sportlich erfolgreiche Schützen 

Derzeit bestehe der Verein aus 182 Mitgliedern berichtete der Schützenmeister und gab einen kurzen Überblick über die vielen  Veranstaltungen und Ereignisse des vergangenen Jahres. 

So konnte er von gut besuchten und fröhlichen  Veranstaltungen wie z. B. der Königsproklamation, den Damenabenden, einem Preisschnauz, dem Sommerfest sowie einem Weinabend im Schützenheim berichten. Ein voller Erfolg war laut Hausmann auch die 5-tägige Vereinsfahrt an den Lago Maggiore, wo die Beteiligten in Baveno untergebracht waren und bei Tagesausflügen nach Mailand, auf die Borromäischen Inseln sowie ins Ossolatal mit Weinprobe voll auf ihre Kosten kamen.

Sportleiter Erwin Himmelhuber blendete zurück auf die sportlichen Höhepunkte  des letzten Jahres. Demnach gingen 14 Schützen des Vereines bei der Stadtmeisterschaft in Sulzbach an den Start. In der Kleinkaliber Altersklasse belegte Erwin Himmelhuber einen hervorragenden zweiten Platz. In der Klasse „Luftgewehr Aufgelegt Einzel“ sicherte sich Joachim Schneider den 1. Platz. Die Mannschaft Obersdorf I wurde mit dem Luftgewehr erster und die Mannschaft Obersdorf II dritter Sieger. 

Bei der Gaumeisterschaft belegten in den verschiedenen Seniorenklassen (S1, S3 und S5) die Mannschaft Senioren S1, sowie bei den Einzelschützen Joachim Schneider, German Schneider, Xaver Wolfsteiner jeweils den 1. Platz. Erwin Himmelhuber erreichte zudem einen 2. Platz sowie German Schneider zusätzlich den 1. Platz mit dem Federbock. 

Bei der Landkreismeisterschaft wurde Anita Himmelhuber 1. Landkreismeister in der Seniorenklasse, sowie Xaver Wolfsteiner (S3) und Joachim Schneider (S1) jeweils dritter. Mit der Schlinge erreichte German Schneider auch hier den 1. Platz.

Den Womens-Trophy Wanderpokal der Gau Damen hat erstmals Anita Himmelhuber gewonnen. Außerdem wurde Joachim Schneider bei der Landesmeisterschaft 2. Bayerischer Meister und qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft in Dortmund, wo er einen sehr respektablen Mittelfeldplatz erreichte. Die Mannschaft 1 wurde ebenfalls 2. Bayerischer Meister und die Mannschaft II belegte den 6. Platz. 

Bei vielen weiteren Wettbewerben und Schießen erzielten die Schützen des Vereines gute Ergebnisse. 

Der 1. Kassier Bernhard Reif legte die Bilanzen offen und bestätigte dem Verein, trotz der getätigten Großinvestition für die elektronischen Schießstände, eine absolut solide Finanzlage. Die Kassenrevisoren bestätigten Ihm eine einwandfreie Kassenführung, woraufhin er von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet wurde. 

Abschließend gab Schützenmeister Hausmann noch die bereits festen Termine für das Jahr 2019 bekannt.

Auszug: Königschießen ist jeweils am 05./08./12./15. April, die Königsproklamation findet am 27. April statt und das Sommerfest am 20. Juli. Außerdem wird von 2. bis 6. Oktober wieder eine 5-tägige Vereinsfahrt nach Amsterdam durchgeführt. Der Weinabend ist am 19. Oktober und die Weihnachtsfeier am 7. Dezember.

info@edelweiss-obersdorf.de * 0175 - 5345964